Jochen Hesse - Inhaber von Makrosign
Über den Autor
Jochen Hesse

In meiner langjährigen beruflichen Laufbahn habe ich die Weitergabe meines fundierten Wissens im Bereich Marketing und Sales als meine Mission gewählt. Ich habe es verstanden, dass sich Unternehmen nur dann erfolgreich am Markt positionieren können, wenn sie die Gewohnheiten und Bedürfnisse ihrer Zielgruppen genau kennen. Nur dann können sie diese emotional erreichen, ihre Probleme lösen und sie begeistern.

20. Juli 2023
Lesezeit: 5 Minuten

Von der Idee zum Geschäftsmodell
Leitfaden zum Business Model Canvas

a_businessman_with_a_great_idea_sits_at_his_desk

Inhalt:

Jeder Unternehmer beginnt mit einer Vision, aber nicht alle Visionen werden Realität. Der Business Model Canvas (BMC) ist ein mächtiges Instrument, das dir hilft, deine Geschäftsidee zu konkretisieren und in ein realisierbares Modell zu überführen. In diesem Leitfaden gehen wir in die Tiefe, um zu verstehen, wie du den BMC optimal nutzen kannst.

Was ist der Business Model Canvas?

Der Business Model Canvas ist ein einseitiges Dokument, das neun essenzielle Geschäftselemente in einem visuellen Format darstellt. Dieses Layout ermöglicht es dir, deine Geschäftsidee schnell zu skizzieren, zu testen und zu iterieren.

Warum der Business Model Canvas?

Klarheit und Transparenz

Die visuelle Darstellung des BMC ermöglicht es, alle Aspekte deines Geschäfts auf einen Blick zu erfassen. Diese Übersichtlichkeit hilft dir, die Struktur deines Geschäfts klar zu verstehen und zu kommunizieren.

Flexibilität und Dynamik

Im Vergleich zu einem traditionellen Businessplan kann der BMC leicht angepasst werden. Dies ermöglicht es dir, flexibel auf Veränderungen im Markt oder in der Unternehmensstruktur zu reagieren.

Leitfaden zu den neun Elementen des Business Model Canvas

Schritt 1: Kundensegmente

Warum es wichtig ist:

 

Jeder Kauf wird im Vorfeld entschieden. Es existiert also eine entscheidende Person oder Personengruppe. Diese zu identifizieren und zu verstehen, ist der Schlüssel für jedes erfolgreiche Geschäftsmodell. Das hilft dir, deine Marketingstrategien effektiv auszurichten. um deine Botschaften zu adressieren.

So gehst du vor:

 

  • Zielgruppendefinition: Bestimme, welche Kundengruppen am wahrscheinlichsten von deinem Produkt oder Service profitieren werden.
  • Persona-Erstellung: Entwickle spezifische Kundenavatare, die die Bedürfnisse und Verhaltensweisen deiner Zielgruppen repräsentieren.

Schritt 2: Wertangebot

Warum es wichtig ist:

 

Das Wertangebot ist das Herzstück deines Geschäftsmodells. Es beschreibt den einzigartigen Wert, den dein Produkt oder Service bietet. Es beinhaltet auch ein Versprechen (Value Proposition), an dem du gemessen wirst. Sei bei der Formulierung sehr sorgsam, denn ein gebrochenes Versprechen kann dich in den Ruin führen.

So gehst du vor:

 

  • USP-Entwicklung: Definiere deinen Unique Selling Proposition (USP) – das Alleinstellungsmerkmal, was dich von der Konkurrenz abhebt.
  • Werteversprechen: Formuliere dein Versprechen, welches du mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung dem Nutzer geben möchtest. Ein Versprechen, dass unter keinen Umständen gebrochen werden darf.
  • Test und Feedback: Teste dein Wertangebot an einer kleinen Kundengruppe und sammle Feedback für Anpassungen.

Schritt 3: Vertriebskanäle

Warum es wichtig ist:

 

Der Vertriebskanal beschreibt den Weg, wie und wo dein Kunde dein Produkt oder deine Dienstleistung erwerben kann.

So gehst du vor:

 

  • Kanalidentifikation: Erkenne, welche Vertriebswege am besten zu deinem Produkt und deinen Kundensegmenten passen.
  • Omni-Channel-Strategie: Überlege, ob eine Kombination aus verschiedenen Online- und Offline-Kanälen sinnvoll wäre.

Schritt 4: Kundenbeziehungen

Warum es wichtig ist:

 

Die Pflege von Kundenbeziehungen sind entscheidend für die Kundentreue, Cross- und Upselling und den langfristigen Erfolg. Auch Weiterempfehlungen hängen stark von guten Kundenbeziehungen ab.

So gehst du vor:

 

  • CRM-System: Ein gutes Customer Relationship Management-System kann dir dabei helfen, die Beziehungen zu deinen Kunden zu pflegen.
  • Kundenservice: Überlege, wie du nach dem Verkauf mit deinen Kunden in Kontakt bleibst.

Schritt 5: Einnahmequellen

Warum es wichtig ist:

 

Einnahmequellen sind die Lebensader deines Geschäfts. Sie geben dir die finanzielle Stabilität, um weiter zu wachsen und in neue Chancen zu investieren.

So gehst du vor:

 

  • Monetarisierungsstrategien: Überlege, welche Methoden am besten für deine Dienstleistung oder dein Produkt geeignet sind. Denke dabei an Abonnementmodelle, Einmalzahlungen, Lizenzgebühren etc.
  • Preissetzung: Führe eine Wettbewerbsanalyse durch, um den idealen Preis für dein Angebot zu finden.

Schritt 7: Schlüsselaktivitäten

Warum es wichtig ist:

 

Schlüsselaktivitäten sind die operativen Prozesse, die dein Geschäft am Laufen halten und es dir ermöglichen, deinen Kunden Mehrwert zu bieten.

So gehst du vor:

 

  • Kernprozesse identifizieren: Welche Aktivitäten sind entscheidend für die Erstellung deines Wertangebots?
  • Kernprozesse absichern: Wie kannst du sicherstellen, dass deine Kernprozesse immer funktionieren? Welche Maßnahmen musst du dafür umsetzen?
  • Automatisierung: Erkunde Möglichkeiten, repetitive Aufgaben zu automatisieren, um effizienter zu arbeiten.

Schritt 6: Schlüsselressourcen

Warum es wichtig ist:

 

Ohne die richtigen Ressourcen – seien es finanzielle Mittel, Personal oder technologische Infrastruktur – kannst du deine Geschäftsidee nicht umsetzen.

So gehst du vor:

 

  • Inventarliste: Erstelle eine Liste aller Ressourcen, die du benötigst.
  • Priorisierung: Bewerte die Wichtigkeit jeder Ressource und plane entsprechend.

Schritt 8: Schlüsselpartner

Warum es wichtig ist:

 

Kein Unternehmen kann allein erfolgreich sein. Schlüsselpartner können dich bei der Umsetzung deiner Geschäftsidee unterstützen und dir Zugang zu neuen Märkten oder Ressourcen ermöglichen.

 

So gehst du vor:

 

  • Potenzielle Partner identifizieren: Wer könnte dich bei deiner Mission unterstützen?
  • Partnerschaftsmodelle: Entwickle Vereinbarungen, die für beide Seiten vorteilhaft sind.

Schritt 9: Kostenstruktur

Warum es wichtig ist:

 

Ein erfolgreiches Geschäft muss rentabel sein. Das Verstehen deiner Kostenstruktur hilft dir, realistische finanzielle Prognosen zu erstellen.

 

So gehst du vor:

 

  • Kostenanalyse: Zerlege deine Geschäftstätigkeiten in einzelne Kostenpunkte.
  • Budgetplanung: Erstelle einen Finanzplan, der sowohl laufende als auch einmalige Kosten berücksichtigt.

Fazit

Der Business Model Canvas ist ein vielseitiges und dynamisches Tool, das dir hilft, deine Geschäftsidee systematisch zu analysieren und zu optimieren. Mit diesem Leitfaden hast du eine konkrete Anleitung, um jeden der neun Aspekte deines Geschäftsmodells gründlich zu durchdenken.

 

Wenn du persönliche Unterstützung bei der Anwendung des Business Model Canvas oder bei der Umsetzung deiner Geschäftsidee benötigst, stehe ich dir jederzeit zur Verfügung.

So erhälts du regelmäßig den Makroletter:

  1. Fülle das Formular aus und klicke auf „SENDEN“.
  2. Schaue in deine Mail (auch im Junk-Ordner) und bestätige deine E-Mail-Adresse.
  3. Du bekommst von mir anschließend regelmäßig News und Tipps aus den Bereichen Marketing und Vertrieb.
Deine Sendung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Sendung war erfolgreich.

Du kannst den Makroletter jederzeit über den Abmeldelink wieder abbestellen.

Du erklärst dich hiermit bereit, dass ich deine Kontaktangaben dazu verwenden darf, um dich bezüglich meiner Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren und zu informieren. Du kannst dich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie meine Datenschutzpraktiken und meine Verpflichtung zum Schutz deiner Privatsphäre findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

So gelangst du zu deinem kostenlosen eBook:

  1. Fülle das Formular aus und klicke auf „SENDEN“.
  2. Schaue in deine Mail (auch im Junk-Ordner) und bestätige deine E-Mail-Adresse.
  3. Du bekommst von mir anschließend eine E-Mail mit dem Download-Link.
Deine Sendung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Sendung war erfolgreich.

Du erklärst dich hiermit bereit, dass ich deine Kontaktangaben dazu verwenden darf, um dich bezüglich meiner Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren und zu informieren. Du kannst dich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie meine Datenschutzpraktiken und meine Verpflichtung zum Schutz deiner Privatsphäre findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.